Das UKE wurde gehackt! Volle W37 Power für die PA1 und die PA4

Ok leute, es ist so weit und das UKE wurde nun endlich gehackt. Die beiden LED-Leisten PA1 und PA4 (Zusammenfassung auch als PA14) werden jetzt über die Herbrch-23 Software (Anne Karow Protokoll des Wilhelmstift Data Transport Layers) gesteuert. Dass Wilhelmstift Data Transport Protokoll (LAND) läuft auf Layer-4. Auch der OSI-Schicht 5 läuft das Anne Karow Protokoll was die PA1 und die PA4 Delegiert durch die PAEG auf dem W37 steuert. So, und jetzt genug geredet schauen wir uns einfach mal das Resultat an.

18698512_10212763535073532_2432244218954692783_n

Also, dass Lila Licht kommt von der PA1 und wird über Anne Karow von der W37 direkt generiert. (Der Name ist mir eingefallen als ich mal wieder etwas im Drogen Rausch auf der UKE Website rumgesurft bin um mir den Quelltext (natürlich nur aus Wissenschaftlichen Gründen zu Privatzwecken) kopiert und Analysiert habe (Auf ASP.NET sieht die UKE Website übrigens besser aus, ja mir Fehlt noch ein gutes Layout für die Steuerungssoftware und die UKE Homepage als WPF Anwendung lokal auf den Rechner ist ne super Idee) und da habe ich den Namen Anne Karow gefunden. Egal, nicht abschwifen weiter geht’s. Dass Blaue Licht wird über die PA4 angestuert. Die LED Lichter sind von verschiedenen herstellern (Die PA4 gab es mal günstig bei Lidel zu kaufen also warum nicht auch noch eine PA4? Genau also einfach mal gekauft und einfach mal drauf losgehackt. (Gut, ich war ziemlich drauf auf Tavor also Lorazepam) und dann gings auch schon mal so richtig ab!

So, es ist jetzt genau 14:14 Uhr und mein Server (GRAUMANNSWEG-W1) ist gerade dabei zu überhitzen weswegen ich mich gleich mal dran setzen muss die CPU,s runter zu takten weswegen ich auch nicht mehr ganz so viel Zeit habe. Also schauen wir uns noch mal an wie die Technik aussieht. Also, W37 läuft auf einen Raspberry Pi 1 der im Netzwerk als UKE-Server bezeichnet wird. UKE steht für Universale Kontroll Einheit und da soll noch mehr dran angeschlossen werden als nur die LED Lichter (PA1 und PA4). Übrigens, irgendwo liegt noch meine erste Leiste von IKEA rum die ich dann auch noch irgendwann mal dran ballern will. Dass würde dann einfach mal PAEG heißen oder auch einfach W35 (W37 ist der Server und W35 eig nur dass Backup).

So, dann habe ich noch auf meinen DNS-Server eine neue DNS Zone erstellt (w37.uke.de) so dass ich noch mal ein passenden Hostnamen habe und da er nur Interner Zugriff brauche ich keine offiziell registrierte Domain. Eigentlich wollte ich einfach uke.de nehmen aber dann kann ich nicht auf der UKE Homepage rumsurfen und mich über die Zahlreichen Fehler in deren HTML Quelltext und Javascript belustigen (ja www geht auch aber da bin ich manchmal zu Faul noch extra www davor einzugeben und dann auch noch den Punkt).

Mein nächster plan ist ein Debian Archiv zu erstellen. sudo apt-get install w37-uke oder so ähnlich so dass ich dann wen ich noch wetere Pi Rechner installiere das UKE einfach sofort nachladen kann. Ja dass wird lustig. Abgesehen davon dass ich mir noch einige Sachen anhören musste (Zelle, Puff, und und und…) über meine LED Beleuchtung kann ich nur sagen dass ich besseres Licht habe als das UKE.

Heute am Graumannsweg 6

18664530_10212782118618109_2601531331645307675_n

Hallo, Ich bin es wieder. Heute war ich am Graumannsweg 6 und es war richtig schön mein liebstes lieblings Haus wieder zu sehen. Blöd war nur dass die Lange Reihe mit so einen blöden Straßenfest total überfüllt war und ich kaum durch gekommen bin aber jetzt bin ich wieder Glücklich weil ich die Wohngruppe Graumannsweg wieder gesehen habe. Und dass ist auch gut so. Ich werde in 18 Minuten meine 21:47 Uhr Zigarette rauchen und den Abend dann entspannend ausklingen lassen.

Wieder auf dem Weg nach unten

Eigentlich sollte ich jetzt über die Professional Features der 3cx schreiben was ich auch wollte. Leider geht es mir ob wohl ich alles geschafft habe (am Computer) was ich wollte wieder mal nicht so gut. Ich habe wieder das Bedürftnis mich selbst zu verletzen. Ich fühle mich gerade einfach nur so alleine und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Auch wen der Tag heute etwas Stressig war, so war er doch schön doch jetzt geht es mir einfach nicht mehr gut. Ich kann heute nicht mal zum Graumannsweg 6 wo ich immer hin gehe um eine zu rauchen wen es mir schlecht geht. Irgendwie habe ich das Gefühl dass ich wirklich keine Freunde habe. Ich habe zwar sehr gute Freunde denen ich auch Vertrauen kann aber wir schreiben nur über Facebook miteinander. Und andere mit dem ich mich Treffen kann sind keine richtigen Freunde, entweder nutzen sie mich nur aus oder bringen mich in Schwierigkeiten. Ich weiß gerade einfach nicht mehr weiter. Ich denke gerade einfach nur daran wie schön es währe wen ich nicht mehr da bin und der einzige Weg das zu erreichen ist wieder Tavor zu nehmen um mich wieder in meine eigene kleine Welt zu flüchten. Aber ich habe seid dem ich aus der Klinik raus bin keine mehr genommen und ich habe den Entzug bis her sehr gut durch gehalten und ich will jetzt auch nicht auf geben. Auch wen mir gerade Tränen in den Augen stehen und ich einfach nicht mehr weiter weiß. Und das schlimme ist ich weiß gerade auch nicht wo ran das liegt. Ich habe in meiner Wohnung ein perfektes UKE Klima geschaffen aber irgendwie will ich auch nicht ins UKE weil ich genau weiß dass die mich (obwohl Sektor Krankenhaus) ins AKO verlegen. Im kis-1 zu surfen bringt inzwischen nichts mehr. Es ist nur ein W-Lan und so bald ich den Rechner hoch gefahren habe bin ich schon Online. Ich sehe also nicht wirklich wen sich meine Geräte ins KIS-1 Netzwerk einwählen. Und auch das Borderline System habe ich schon unzählige Male umgestellt aber egal in welchen Farben die Wohnung durch die Borderlinelichter ausgeleuchtet ist, es bringt einfach nichts. Ich komme mit mir selber einfach nicht klar und ich will mich einfach nur verstehen. Ich will einfach nur verstehen warum das so ist wie es ist! Egal, ich melde mich vieleicht später wieder und wen nicht ist auch ok. Wünsche euch trotzdem noch alles gute und einen schönen abend!

3cx Product Review Teil 2

Wie geht’s weiter? Nun ja, die 3cx Telefonanlage hat in der Theorie sehr viele coole Features die ich aber leider nicht Testen kann. Meine Idee war es wen ich schon nicht Exchange-UM Testen kann mit der 3cx zusammen, warum dann nicht einfach mal wenigstens Outlook 2010 in den Windows 3cx Client integrieren? Dass einrichten ist erst mal ja recht einfach, ich schau einfach mal nach und finde den Punkt CRM-Integration. Dort Outlook ausgewählt und dann zu den Nebenstellen und dort unter Integration Outlook ausgewählt.

crm

Sieht sehr gut aus nur leider funktioniert die Checkbox nicht, ich kann also die Integration nicht aktivieren. Genau das selbe Problem habe ich ja auch mit meinen Microsoft Exchange Server 2010 UM Projeckt. Wo bei ich da sagen muss das Exchange Server durchaus nur im Firmen vorkommen (in den Meisten) und bei Leuten wie mir die Extreme IT-Junkies sind. Aber nicht trotzdem müsste Outlook Integration meiner Meinung nach Frei verfügbar sein ohne den Hack eines 2.ten SIP Clients zu nutzen nur damit man von Outlook anrufen kann oder in der 3cx sehen kann wer einen Anruft. Ich verwende hauptsächlich Microsoft Exchange um meine Kontakte zu speichern. Und auf einen ganz normalen billig Handy mit Android kann ich Exchange über Active-Sync einrichten und habe meine Kontakte.

um

Der eigentliche Grund wieso ich mich an 3cx gewendet habe, ich wollte einfach mal Exchange UM im Privatumfeld ausprobieren und sehen wie nützlich das ist. Und auch wollte ich was ich aber trotzdem noch mache über die 3cx Telefonanlage schreiben, ich meine überzeugt hat sie mich am Anfang schon aber inzwischen stehe ich kurz vor dem Teil wo ich darüber bloggen werde wie man diese Deinstalliert! Ich finde 3cx sollte ihre Lizenzen etwas lockern und die Free Edition der 3cx mit Enterprise Features ausstatten zumal eh keine Firma die 3cx Free Edition benutzen wird wen sie nur 8 Gleichzeitige Telefonate führen können, aber im Privatumfeld mehr als ausreichend. Weswegen ich mich jetzt Frage wie es mit meiner 3cx Product Review weiter gehen soll. Ich halte euch aber auf jedem Fall noch auf den laufenden.

Der UKE Hack (Auf dem Server des W37)

So, ich bin jetzt wieder so weit dass ich weiter gekommen bin und jetzt habe ich das Server System geschrieben was die Steuerung über die PA1 und die PA4 übernehmen wird. Doch wie geht’s jetzt weiter. Also, schauen wir uns an was wir haben.

18424224_10212660362734288_7846388399826990748_n

Aktuell läuft der UKE W37 Server nur in einer Konsole, aber später im produktiven Betrieb wird der Server als Windows Dienst laufen und im Hintergrund alle Anfragen verarbeiten die momentan über eine HTTP REST-API an den Server gehen. Das ist jedoch leider nicht so performant so dass ich auf ein direktes TCP wechseln will wo ich dass gesamte Protokoll selbst definieren werde.

18425156_10212660624660836_983148993593840359_n

So, und jetzt kommen wir zum W37 Server, dabei handelt es sich um ein Rasbperry Pi der 3.ten Generation auf dem jetzt momentan ein PHP Script läuft was still und heimlich im Hintergrund Bash Scripte ausführt die auf den GPIO,s die Modulation steuern. Doch PWM währe hier eh umnötig weil dass System sie so gut wie garnicht nutzt. Doch jetzt habe ich einfach mal ein Python Script geschrieben was mit den UKE Server kommuniziert und die Befehle von der PAEG entgegen nimmt und dann die Befehle an die PA1 und an die PA4 weiter leitet. Jede Station (PA1 und PA4) wird dann effektiv angesteuert. Jetzt bleibt nur noch eine Frage und zwar wie ich komplizierte Programme durch laufen lassen könnte wie Fading und Blinking. Als es nur die PA1 gab währe sowas kein Problem gewesen aber ich brauche 2 Kanäle die gleichzeitig durchlaufen müssen. Die PA4 währe somit außen vor. Ich brauche aber die PA1 und die PA4 weil beide LED Leisten gleichzeitig blinken sollen.

Übrigens, als ich neulich in mein Google Analytics vorbeigeschaut habe habe ich gesehen das auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Kurz BSI) an meinen UKE Hack interessiert ist. Nun ja, Es ist ein Hack und kein Cracken fremder Computer. Also wen es euch wirklich interesseiert dann kauf euch ein Rasbperry Pi, eine Platine, Par Kabel. ah ja und Mosfet Transistoren die bei 3V schalten können. Die Software kann ich nicht nur sondern werde es auch so bald ich Fertig mit den ganzen bin auf mein GitHub hochladen. Wen ihr denkt ich würde ein Krankenhaus hacken, ich will auch, könnt ihr mir die nummer von euren Dealer geben weil ich glaube dann habt ihr echt gutes Dope geraucht Open-mouthed smile

UKE W37 Hack 3.0

So, jetzt geht’s richtig los mit den Hacken von UKE! Da ich nun beide LED-Leisten im Netz habe (UKE W37 PA1 und UKE W37 PA4) und diese auch über die Tastatur gesteuert werden können ist alles gut könnte man meinen, doch dem ist nicht so. Der Grund ist einfach der dass ich die Dinger blinken oder faden lassen möchte aber nicht immer wie ein behinderter auf den Keyboard rumhämmern möchte. Und auch sollen die beiden PA,s passend blinken. Wen ich zum Beispiel ein Beat höre oder ein Track möchte ich dass die Beleuchtung auch passend ist. Doch wie soll ich dass anstellen? Nun gut, als erstes brauche ich einen Server, die Software Plattform existiert bereits doch es gibt keinen passenden Server und hier beginnen die Probleme. Im UKE System läuft auf ein Apache Webserver auf dem ein PHP Script liegt. Dieses wiederum ruft Bash Scripte auf diese wiederum setzen das Modulo für die GPIO Ausgänge. Eine HTTP-Rest API (Die ja schon existiert) hat aber zu viel Payload (HTTP-Header) und genau das brauche ich ja nicht. Das Anstuerungsprotokoll für das UKE sollte also so aufgebaut werden dass ich von der Herbrich-J Plattform (Jennifer Herbrich Application Core / Jenni Herbrich XOA) gleich direkt auf das UKE zugreifen kann aber auch auf einen Verwaltungsserver der dann die Anfragen ans UKE weiterleitet.

Das UKE ist inzwischen unter zwei Domänenamen zu erreichen. Einmal eilpi.sk-ad.de (öffnet das alte Interface) und einmal w37.uke.de was die REST-API beinhaltet. Da der komplette DNS-Traffic über die Internen DNS-Server geht und über DPI (Deep Packet Inspection) DNS zu fremden Servern blockiert wird ist es einfach die Domain von UKE zu Manipulieren zu mal ein nslookup bei centralops nach w37.uke.de nichts bringt (NXDOMAIN) so dass es an sich keine Probleme gibt. Auf Domains wie intranet.uke.de und ähnliches kann man von außen (logischer weise) auch eh nicht zugreifen. (Komisch dass das intranet eine Public IP nutzt. Da wird eine IP verschwendet obwohl IPv4 schon sehr knapp geworden ist). webmail.uke.de zeigt auf einen Exchange Server (wurde ebenfalls umgeleitet auf 10.141.0.151 wo ebenfalls ein Exchange 2010 Server läuft aber einfach nur um sich wie zuhause zu fühlen und lol500 den Arsch den Falschen Server zu präsentieren den er dann Angreiffen kann wen er wieder mal der Meinung ist sich ins Jennifer Herbrich Netzwerk einhacken zu müssen.) und jetzt haben wir auch alles.

Der neue Server (Kodename Venezia-PAEG) soll von Jennifer Herbrich,s XOA System die Sound Frequenzen bekommen um die LED-Leiste endsprechend zu schalten. Des weiteren wird Venezia ebenfalls Benachrichtigungen von Microsoft Exchange Server und von der 3cx Telefonanlage bekommen. So bekommt man ein Visuelles Signal wen etwas ansteht und dass macht das Projeckt nun wirklich interessant.

Zur Implementierung. Es wird alles in Visual Basic programmiert wo bei ich (einfach weil er passt und ich nicht doppelt Programmieren muss) den vbparadise multiserver benutzen werde als Grundlage. Das Protokoll setzt auf einen festdefinierten Header auf (Server Identifikation, Status, Payload) wo bei der Payload in JSON übertragen wird. Implementiert wird es auf Client Seite über eine DLL Datei so dass im Grunde genommen alles da ist und ich nicht für jeden Dienst das Protokoll neu implementieren muss. Anders sieht es im UKE aus, da wird das gesammte Protokoll in JSON implementiert wo bei da immer noch das Problem mit der NewLine Sache besteht.

So, so viel zum Prof of Konzept und in den nächsten Tagen werde ich mit der Implementierung des Protokolls beginnen, der Server wird dann als PAEG bezeichnet und ist Logisch gesehen eine einzige LED-Leiste und Physisch nur ein inteligenter Proxy der die Anfragen weiter leitet an die PA1 und an die PA4. W37 ist die Produktiv Domäne während W35 ein Test Lab ist. Dass System kann also einfach auf W35 umgeschaltet werden wo bei W35 auch auf einen zweiten System installiert werden kann, dann müssen alerdings die GPO,s umgesteckt werden. UKE W35 ist auch als Failback an einen Baterie Block angeschlossen so dass die Zeit reicht die Sicherungen zu wechseln und sich noch eine Zigarette anzuzünden während der Computer und die Server hochfahren und dann startet ja auch UKE W37 und steht dann wieder ganz normal zur Verfügung (W37 PA1 und W37 PA4)!

Produkt Review der 3cx Telefonanlage

Hallo, dass ist der erste Artikel einer neuen Serie über die 3cx Telefonanlage. Ich bin sehr überzeugt von der 3cx und ich möchte euch auch sagen warum. In diesen und in dem folge Artikeln geht es darum wie die 3cx Produktiv eingesetzt wird und wie man einfacher Arbeiten kann. Auch werde ich die Funktionen der 3cx genauer Testen und euch zeigen wie man die 3cx einrichten kann. Ein Mitarbeiter von der 3cx hat mich auf die Idee gebracht und ich bin überzeugt. Es ist ein tolles Produkt also wieso nicht auch drüber schreiben.

Doch schauen wir uns einfach mal an wie es früher aussah. Ich habe eine Fritzbox im Einsatz. Internet kommt von 1und1 und der Anschluss ist ein NGN Anschluss. Da ich also eh keine Telefonleitung mehr habe sondern nur noch Internet und Telefon kommt über VoIP (SIP) rein. Auf meinem Schreibtisch steht ein DECT Telefon und über eine zweite Fritzbox soll noch FAX kommen. Wo bei ich eine Fritzbox nur deswegen brauche weil ich im Server eine ISDN-Karte einsetzen möchte. Im DECT Telefon ist dass Akku leider schon etwas Schwach ´weswegen viele Anrufe einfach nicht angenommen werden konnten. Die Basis Station hat zwar geklingelt aber das Mobilteil war leider aus. Die DECT Station hängt über einen Cisco PAP (ATA-Adapter) am LAN. Also gut, der Zustand war nicht so überzeugend.

Also habe ich mich endschlossen was zu ändern. Geld für ein neues Telefon ist keine Lösung weil es an sich nichts ändern würde. Also habe ich mich entschlossen über meinem Computer zu Telefonieren und da ich eh VoIP habe ist das auch kein Problem. Ich habe auch noch eine Nummer von Eventphone VPN damit ich beim Hacker Kongress auch noch einfacher zu erreichen bin. Also habe ich komplett 3 Nummern von 1und1, und eine Nummer von EVPN. Der Phoner ist aber auch nicht wirklich für den praktischen Betrieb zu gebrauchen weil diese Software einfach viel zu unübersichtlich ist. Da ich sehr gerne mit Technik rumspiele und eh schon zwei Server am laufen habe dachte ich mir es könnte auch besser sein.

Asterisk für meinen Windows Server ist aber nicht so gut weil es auch etwas dauert diese Telefonanlage zu konfigurieren und das Bedeutet wiederum dass ich immer was zu tun habe wen ich was ändern will. Und wen ich doch mal mehr Benutzer (Freunde, Familie?) haben möchte habe ich auch nicht wirklich die große Lust jedes mal mit einem Texteditor rum zu zocken.

Also habe ich mich für die 3cx entschieden. Sehr einfach einzurichten und die Client Software ist einfach umschlagbar. Man kann das 3cx SoftPhone sogar auf Touch Displays bedienen und eine Android App macht die 3cx einfach perfekt. Was mich stört ist dass man beim 3cx Softphone nicht einfach die SIP Daten wie früher eingeben kann sondern man ist gezwungen sich von der 3cx eine Email zu schicken. Also braucht man für den Betrieb der 3cx zwingend einen SMTP (Mail) Server. Man kann zwar auch den eines Providers nehmen aber wen man die 3cx im Lokalen Netzwerk nutzen möchte nicht so schön. Gut, ich habe einen Microsoft Exchange 2010 Server und gut ist. Den Cisco PAP habe ich nach der Inbetriebnahme der 3cx ebenfalls auf den 3cx Server umgestellt so dass auch das DECT Telefon an der 3cx hängt.

Die Sicht eines Users

Was mich begeistert ist dass ich im 3cx Softphone zwischen Softphone und CTI umschalten kann. Während ich also beim Softphone einfach nur über dem PC Telefonieren kann was schon sehr Praktisch ist, so kann ich über die CTI Funktion das DECT Telefon zum Telefonieren benutzen aber die Nummer wähle ich einfach am PC. Ich kann das Telefonat auch über CTI beenden, weiter Vermitteln und eine Konferenzschaltung erstellen. Sehr praktisch ist die CTI wen ich z.B: auf einer Website eine Nummer wählen möchte. Für so was gibt’s auch ein Plug-In so dass das TEL Protokoll implementiert wird und der 3cx Client von selbst Startet mit der Nummer.mailbox

Ich kann in Softphone auch gleich auf meinen Anrufbeantworter zugreifen und mir meine Voicemails anhören. Da vermisse ich leider eine Benachrichtigung wie bei Outlook und neuen Emails aber das ist kein Grund gegen die 3cx. Die 3cx (will ich sehr gerne Testen kann es aber nicht weil ich momentan die Free Version habe) kann auch mit Exchange-UM zusammen Arbeiten. Die 3cx kümmert sich dann einfach um die Telefonie während die Voicemails im Outlook landen und man kann auch einfach auf sein Exchange Postfach über Outlook Voice Access (OVA) zugreifen.

So, kommen wir zurück zum Client der für den Benutzer wohl am wichtigsten sein dürfte. Weil die 3cx Server Administration an sich die meiste Zeit nur vor sich dahin läuft. Das Softphone kann auch Kontakte importieren. Da ich von Google die Kontakte importieren kann (was zwar auch bei der Frizbox geht aber da kann ich leider nicht drauf zugreifen von DECT) was besonders Praktisch ist wen ich doch eh viele Kontakte über mein Androidkonforenz_menu auf Google Kontakte gespeichert habe. Damit fühlt man sich in der 3cx gleich wie zuhause und es sieht so als ob die 3cx die ganze Zeit schon da war. Man würde die 3cx sofort vermissen was ich schon bemerkt habe als ich bei meiner Familie zu besuch war und die haben keine stehen. Nur ein ISDN-DECT Telefon und endsprechend sind auch keine “coolen” Funktionen zu finden.

Auch kann ich in der 3cx Nachrichten in Textform hin und her schicken wo bei ich noch nicht weiß ob damit SMS gemeint ist oder einfach nur Intern beziehungsweise über SIP. Da ich momentan der einzige Benutzer bin kann ich dass leider noch nicht Testen aber nun gut. So bald ich die Gelegenheit habe werde ich auch darüber schreiben.

Auf der Startseite des Softphones kann ich auch sehen welche Benutzer (Nebenstellen) Online sind. Das Problem dabei ist auch nur dass ich der einzige Nutzer bin aber mit etwas Fantasie kann man sich gut vorstellen wie Wertvoll diese Funktion in einen Unternehmen oder Team ist. Man sieht sofort gerade wer da ist und wer gerade zur Verfügung steht um Anrufe entgegen zu nehmen.

Die 3cx ist also auch für Privatanwender eine Ideale Lösung. Die 3cx lässt sich auch auf Linux Systemen installieren aber auch auf Windows Systemen so dass man den Vorteil hat dass man sich nicht endscheiden muss zwischen Windows oder Linux und die 3cx lässt sich so viel einfacher in bestehende Systeme integrieren und dass auch ohne viel Arbeit. Ich habe die 3cx in wenigen Minuten installiert und zum laufen bekommen so dass ich mein erstes Telefonat führen konnte. Und auch kann man mit der 3cx seine bestehenden Geräte ohne Probleme weiter benutzen und muss sich nicht neue Geräte anschaffen was kosten Spart und man muss sich auch nicht umgewöhnen, hat aber neue coole Features die man nutzen kann aber auch nicht muss wen man nicht mag.

Was ich von 3cx sehr fair finde ist dass man die Software so lange Testen kann wie man möchte, 3cx ist umsonst aber wen man mehr Funktionen oder Leitungen braucht muss man bezahlen. Doch für einen Heimanschluss reicht die Kostenlose 3cx voll und ganz aus. Mit ISDN kann man nur zwei Telefonate gleichzeitig führen. Und mit NGN habe ich es noch nicht probiert. Ich hatte mal die Asterisk im Einsatz als Gateway für Microsoft Lync und da braucht man schon mehrere Server nur fürs Telefonieren. Gut auch wen Microsoft Lync sehr viel mehr Funktionen bietet als die 3cx so gefällt mir dass die 3cx auf nur einen Gerät installiert werden muss und dass kann auch ein Desktop Computer sein. Also haben wir hier einen weiteren Grund die 3cx einzusetzen.

Wen man die Tastatur öffnet so kann man sehen wem man schon Angerufen hat und die Nebenstellen werden ebenfalls mit Status angezeigt so dass man also nicht erst umschalten muss um zu sehen wer erreichbar ist von den Kollegen und wer gerade abwesend oder Beschäftigt ist. Und man kann mit 5 Leitungen Telefonieren. So kann ich wen ich mit einen Kunden rede (jetzt als Beispiel) auf eine andere Leitung gehen und einen Kollegen anrufen der über das Gewünschte Produkt besser bescheid weiß und einfach zum Kunden zurück kehren. Der Kunde bleibt so lange in der Leitung (Anruf wird gehalten) und so kann der Betrieb viel effizienter Arbeiten als wen ich sagen müsste als Supporter (Ja wir Rufen sie gleich zurück, ich Bespreche kurz was mit meinem Kollegen).

Und nun zu den Konferenzen (habe ich auch noch nicht Testen können wegen Single User) aber dass Menu sieht sehr überzeugend aus. Ich kann einfach rein gehen und eine Sofort Konferenz erstellen oder mit die Aktivieren Konferenzen anzeigen lassen und dann auch gleich eintreten wen ich die Berechtigung habe. (So war’s zumindest früher, ob sich da was geändert hat kann ich also noch nicht sagen. Wen jemand Lust auf einen Test hat einfach kommentieren und wen wir einige finden dann können wir ja zusammen mal einen Versuch starten.

Die 3cx aus der Perspektive eines Administrators

Damit der User die 3cx auch verwenden kann muss diese erst mal installiert und eingerichtet werden. Wie ich oben bereits geschrieben habe war das sehr einfach. Jedoch gibt einen die 3cx mehr Kontrolle über das Call Routing weswegen einige Kenntnisse schon da sein müssen. Also schauen wir doch einfach mal in die Administrator Oberfläche der 3cx rein. Den Assistenten überspringe ich jetzt erst mal weil er selbst erklärend ist was durch aus ein großes Lob an die 3cx ist Smiley Also als nächstes möchte ich auch noch loben das wir 2 Optionen haben um die 3cx zu Managen. Einmal über ein Konfigurationsprogramm was sich aus den Startmenu aufrufen lässt und natürlich auch über ein Webinterface was allerdings in einigen Browsern nicht wirklich zu funktionieren scheint (Internet Explorer auf Windows Server 20106). Über https://<server>:5001 kommt man auf die Adminoberfläche. Nach den einloggen kommt man erst mal aufs Dashboard wo man den System Status, den Status der 3cx selbst (PBX Status) und Informationen über die PBX bekommt. Da drunter finden sich einige Schnellstart Buttons für Trunks, Telefone, die IP-Speerliste, Ereignisse, das Aktivitätsprotokoll und die Updateverwaltung. Geht man weiter runter kommt man auf das Eventlog. Außer einen Butten um weitere Ereignisse abzurufen war’s dass dann auch schon. Sehr übersichtlich, ich bin zufrieden.

admin_dashboard

So, damit wurde die große 3cx Review eröffnet und es werden ab jetzt auch weitere Artikel und Verlaufsberichte folgen wo ich dann schreiben werde ob es irgendwo Probleme gegeben hat und wie ich diese gelöst habe oder einfach nur über weitere tolle Features. Und auch werden wir in weiteren Artikeln die einzelnen Menüpunkte sowohl von Client als auch von 3cx Server selbst durch arbeiten. Ich hoffe es hat euch gefallen und wir sehen uns hoffentlich für neue Berichte und Tutorials über die 3cx wieder. Als nächstes wollte ich jedoch eigentlich über 3cx und Exchange UM schreiben. Jedoch habe ich festgestellt dass die Free Lizenz dazu wohl nicht (mehr?) ausreicht. Ich habe so ein System mal früher mit der 3cx 8 oder 9 (2013 war’s, weiß nicht mehr genau welche Version da aktuell war) gemacht. Ich werde mich mal an den Support von 3cx wenden und schauen was man da machen kann.