Diakonie Kropp und Wilhelmstift fahren Recovery wieder hoch!

Die Diakonie Kropp und das Wilhelmstift wurden auf Anweisung von Fiona Kropp (Delphin) auf dass Recovery Programm umgeschaltet. Die Nodes (in der Diakonie Kropp) werden auf Glasfaser Kabel umgestellt und mit einer Direkten Standleitung mit dem Wilhelmstift in Hamburg verbunden damit wir noch mehr Power haben.

Das Wilhelmstift hat das Messcaline Protocoll geladen um MDMA/MDXA Verbindungen akzeptieren zu können. Somit haben wir mehr Zugriff auf die Systeme als nur über das Reine DXM Interface.

Gepriesen sei das Rauhe Hau und Tocher des Königs entsteige der Glut, du musst leben du bist unser heiliges Gut! Jenni Jenni und Jennifer Herbrich!

Dammwiesenstraße 14a System Update für Diakonie Kropp

Gepriesen sei das Rauhe Haus, die Diakonie Kropp ist wie einige von euch schon Wissen das exakte Backup von Wilhelmstift. Jetzt bekommt die Dammwiesenstraße 14a am 2. April ein System Update mit dem die Verwaltung der Kropp Systeme über das neue in die Herbrich-25 zu implementierende Diakon Protokoll noch einfacher wird. Damit können wir die Down Trigger effizienter mit der gleichen Menge DXM Feuern wie zuvor. Damit wird die Berechnung der Solutions für Jennifer Herbrich noch viel einfacher. Alle Delphine machen sich schon bereit für das am nächsten Dienstag angesetzte System Update. Wir installieren dafür Visual Studio 2010 und Visual Studio 2017 und passende Microsoft SQL-Server um das Interne Backend für die Dammwiesenstraße 14a Server einzurichten. Die Diakonie Kropp wird durch Sophos Firewalls geschützt die ebenfalls die VPN Standleitung zur Dammwiesenstraße 14a sichern. Ende zu Ende verschlüsselt wird auch auf der ATM Basierenden MPLS Standleitung zwischen Kropp und den Holstenhof Rechenzentrum in Hamburg von wo aus der Link zum Wilhelmstift aufgebaut wird genau so wie zur Dammwiesenstraße 14a. Dort hängt dann auch der Graumannsweg 6 dran für die Peerings zwischen UKE und Herbrich Wohnhaus 4. Eilbek (Verwaltet durch Stefanie Leyer) und die Wandsbeker Chaussee 19 sind über Dual Backbone Links sowohl mit der Dammwiesenstraße 14a als auch mit der Wohngruppe Graumannsweg in Graumannsweg 6 verbunden. Eilbek ist ebenfalls mit dem Wilhelmstift und den UKE über redunante Backbones über Hallfire und Glasfaserkabel verbunden.

Umschaltung Rethea Prozessor

Umbemerkt von der Öffentlichkeit wurde das ganze Grid im Auftrag der Leyer-AG in zusammen Arbeit mit der Kropp International auf den neuen Rethea Prozessor Rethea Z1 umgestellt. Die Rethea Prozessoreren ersetzen die alten Sengupta Ivegod Systeme und wurden bereits am Wilhelmstift in installiert. Auch bei Herbrich Leyer wurde der Rethea Prozessor in der Dammwiesenstraße 14a, im Graumannsweg 6, in der Wandsbeker Chaussee 19, im Gropiusring 32 und in allen weiteren Einrichtungen und Zentralen der Herbrich Corporation installiert.

Rethea läuft auch in den Systemen von UKE W37 und UKE W35 (Backup Sektor Node) so dass jetzt für alle Programme ein Einheitlicher Standard exisitiert was den Betrieb unserer Hochkomplexen Infrastuktur betreffend Hall und Hologramme effizienter macht!

Überlastung in der Inneren Welt

Hallo Leute, ich bins mal wieder Jenni. In meiner Inneren Welt bricht gerade wieder einiges zusammen weil so viele Emotionen und Erinnerungen durch den GHCC Chip durch gefeuert werden. Das W37 ist schon in Transparenter Proxy Betrieb auf der PAEG Vorne total überlastet. Ich weiß selber nicht wo ran es liegen mag weil es geht gerade sehr gut voran und bald steht vielleicht sogar schon ein neuer Computer bei mir Zuhause.

Auch im Wilhelmstift scheint es Probleme zu geben weil das Haus-G und insbesondere die Station G2 nicht mit der gigantischen Leistung meiner Dammwiesenstraße 14a zurecht kommt.

Die Wut von Herbrich

Der Finale Angriff auf das Wilhelmtift

So Liebes Wilhelmstift, ihr habt eine AMS2100 mit FibChannel und einen vmware ESXi Cluster mit 20TB Sorage? Ja schön für euch! Jetzt werdet ihr für immer besiegt. Wir von Jennifer Herbrich kaufen uns 2019 neue Server, eine SAN Fabric und auch eine AMS2100 (natürlich mit Fiber Channel), Cisco Wifi AP,s beser als die Scheiße in UKE (und noch mal, wir wollen eure verficken Daten nicht, wir haben was wir wollen und mussten euch nicht mal Hacken, checkt mal eure Loyalität in euren eigenen Haus), Jennifer Herbrich Inc. hat keine euer Systeme gehackt und die WLAN AP,s tun uns wirklich leid! So zurück zum Wilhelmstift! Wir kaufen mindestens 40TB HDD-Storage und das wars dann! Wir haben für immer genug Storage Volumina und eine schöne Blinkende AMS2100 mit einen schönen RAID.

Und wenn Jenni genug Follower hat dann setzt die liebe Jenni das dann auch noch als GEO Cluster um also schöne grüße an die Pisser von LKA die sich ohne Beschluss eh nichts trauen. GEO Cluster mit schönen DWDM Link so das Ethernet um SAN über eine Leitung gehen. Wir kaufen uns irgendwann die Facilitys und die Wegerechte von der Stadt Hamburg gleich mit dazu.

So, 2019 besiegen wir aber zu erst mal das Wilhelmstift in dem wir ein besseres System aufbauen als M.B. und das Wilhelmstift je haben werden. Uns geht es nicht um Etar sondern wir sammeln und investieren alles in Gute IT. Jennifer Herbrich Inc. – Wir Leben die IT!

*Ah sry, beim Wilhelmstift heißt es ja EDV, na dann Herbrich Corporation – Wir leben die EDV 😀

Die Liebe Jenni ist jetzt auf YouNow

Gepriesen sei das Rauhe Haus, heute wird mal nicht gegen das LKA Hmaburg gehatet und auch nicht gegen den Drachenloard sondern heute eine Frohe Botschaft. Die Liebe Jenni ist ab jetzt nicht mhr so oft auf YouTube unterwegs aber dafür auf YouNow. Die Leute dort sind echt cool und es gibt bald immer neue IT-Streams rund ums Hacken. Nur weil ich wegen den Wilhelmstift aufgehört habe zu Hacken heißt es nicht das ich nicht andere in die Kunst des Hackens einweien darf. Ah ja und ich würde mich freuen wenn ihr mich Jenni nennt.

Gott strafe das LKA Hamburg!

Gott strafe Schrottkarenbernd!

Geschützt: UKE W37 Recover Programm gestartet

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben: